Veranstaltung

Mittwoch, 05.05.99 / 20.00 Uhr

Karen Duve

Regenroman


Mit dem »Regenroman«, der soeben im Eichborn Verlag erschienen ist, hat die junge Hamburger Autorin Karin Duve ihren ersten grossen literarischen Text vorgelegt. Der Roman ist wie das Moor, in dem er spielt: erbarmungslos und wunderschön, doppelbödig, unberechenbar und voller schillernder Details. Pünktlich zur Leipziger Buchmesse diente das Buch dazu, einen Trend auszurufen und zu fragen: Volker Hage im Spiegel: »Wird die deutsche Literatur am Ende des Jahrhunderts doch noch munter ? «Karin Duve jedenfalls sei »eine Erzählerin, die sich etwas traut und neugierig auf die Welt ist.«
Bereits 1995 hatte Karen Duve sich mit der Erzählung »Im tiefen Schnee ein stilles Heim« auf sich aufmerksam gemacht. Zwei Jahre später gab sie das grosse »Lexikon der Tiere« heraus, im Herbst 1997 erschien während ihres Stipendiums in der Akademie Schloss Solitude das Comic-Buch »Bruno Orso fliegt ins Weltall« zu dem sie den Text beisteuerte.


  • Lesung
  • Werner Irro (Einführung)
  • Außer Haus! Akademie Schloß Solitude

< Zurück zur Übersicht

<