Veranstaltung

Freitag, 03.06.05 / 18.00 Uhr

Günter Behnisch, Werner Durth

Provokation oder Chance? - Die Akademie der Künste in Berlin.

Architektur


Der Neubau der Akademie der Künste in Berlin war über zehn Jahre das umstrittenste Projekt in Berlin und weit über Berlin hinaus in der Architekturdiskussion in Deutschland von großer Bedeutung. Mit einem Lichtbildervortrag erläutern die Architekten Günter Behnisch und Werner Durth den Neubau im Rückblick auf die lange Tradition der 1696 gegründeten Akademie und präsentieren ihr Buch Berlin - Pariser Platz. Neubau der Akademie der Künste. Seit 1907 war die Preußische Akademie der Künste ein Brennpunkt des kulturellen Lebens in Berlin. Das Gebäude wurde 1937 von Albert Speer übernommen und im Krieg größtenteils zerstört. Erst nach dem Fall der Mauer 1989 konnten die noch nutzbaren Säle wieder für die Besucher zugänglich gemacht werden. Nach dem Entwurf der Architekten umgibt nun ein Neubau die historischen Ausstellungshallen und schließt -bis auf den in Kürze zu erwartenden Neubau der amerikanischen Botschaft - den Pariser Platz.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturforum.

Eintritt frei.


  • Vorträge und Diskussion
  • Roland Ostertag (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<