Veranstaltung

Donnerstag, 16.12.04 / 18.00 Uhr

Andreas Schleicher

Pisa. Schafft Deutschland den Anschluss?

Bildung


Anfang Dezember wird die zweite internationale Pisa-Studie veröffentlicht. Dieses Mal sind mehr als 40 Länder im Vergleich. Schafft Deutschland den Anschluss? Was zeichnet die erfolgreichen Bildungsnationen aus? Und was hat dieser größte Schülertest aller Zeiten gemessen? Andreas Schleicher ist der internationale Koordinator der Pisa-Studie bei der OECD in Paris. Er sieht in Bildung die wichtigste Produktivkraft. Und kann nachweisen, dass sie eine Investition ist, die sich höher verzinst als eine gute Anlage bei der Bank. Warum verbucht man dann in Deutschland Bildungsausgaben immer noch als Kosten? Er misst das deutsche Bildungssystem an seinen Ergebnissen. Und fragt, wie es kommt, dass bei uns viele Jugendliche, wenn sie die Schule verlassen haben, mit Mathematik oder Literatur nie wieder etwas zu tun haben wollen?

In Zusammenarbeit mit der Breuninger-Stiftung
Eintritt: EUR 6,-/4,50


  • Gespräch
  • Reinhard Kahl (Gesprächspartner)

< Zurück zur Übersicht

<