Veranstaltung

Dienstag, 03.07.07 / 20.00 Uhr

Burkhard Spinnen

Peter Altenberg: Wie ich es sehe


Der Autor Burkhard Spinnen, von dem Ende Juli der Roman Mehrkampf erscheint, spricht über Peter Altenberg. Anlass ist die Wiederauflage von Peter Altenbergs schriftstellerischem Debüt Wie ich es sehe, das 1896 auf Betreiben von Karl Kraus erschien. Der von Burkhard Spinnen herausgegebene Band entspricht der Ausgabe letzter Hand von 1904, die hier nach Jahrzehnten erstmals wieder in ihrer ursprünglichen Komposition zu lesen ist. Peter Altenberg (1859-1919) hat die Wiener studiert - in Kaffeehäusern und Ateliers, in Dienstbotenstuben und Salons, in Vergnügungsetablissements und Parkanlagen -, und er hat ihnen dabei ins Herz geschaut. Wie ich es sehe ist eine Sammlung launiger Prosagedichte, poetischer Psychogramme aus dem Fin de siècle. "Wirklich wienerisch" nannte Hugo von Hofmannsthal sein Werk, "Liebe auf den ersten Laut" empfand Thomas Mann, Franz Kafka sah in ihm "ein Genie der Nichtigkeiten, einen seltsamen Idealisten, der die Schönheiten der Welt wie Zigarettenstummel in den Aschenbechern der Kaffeehäuser findet". Von den Lesern ebenso hochgeschätzt wie von den Kollegen, erfuhr Altenbergs Erstling zu seinen Lebzeiten elf Auflagen.

Eintritt EUR 7,-/5,-/3,50


  • Vortrag und Lesung

< Zurück zur Übersicht

<