Veranstaltung

Freitag, 08.12.06 / 19.00 Uhr

Murathan Mungan

Palast des Ostens

Literatür - Deutsch-Türkische Kulturnacht


Murathan Mungan gilt als einer der vielseitigsten und experimentierfreudigsten Autoren der türkischen Gegenwartsliteratur. Geboren wurde Mungan 1955 in Istanbul, wo er auch heute lebt. Er verbrachte Kindheit und Jugend in Mardin im Osten der Türkei, zum Studium der Theaterwissenschaft zog er nach Ankara. Mungan schöpft aus einem reichen Literaturgut; er verwertet Stoffe aus Liedern, Sagen, Märchen, Mythologien und gehört heute zu den meist gelesenen zeitgenössischen Autoren. der Türkei. Mungan liest aus seinem gerade auf deutsch erschienenen Erzählband Palast des Ostens. Alle Paare in diesen fünf Erzählungen sind Liebende: Der Hirte und der Räuber, zwei junge Nomaden, der Todesengel Azrail und der Brückenbauer Deli Dumrul, ein Kulttänzer und eine Prinzessin und selbst der Großwesir und sein stummer Bote erfahren das Geheimnis der Liebe als bedrohend und beglückend zugleich. Palast des Ostens ist ein Band der Türkischen Bibliothek, die auf Initiative der Robert Bosch Stiftung im Unionsverlag erscheint.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart
Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Lesung und Gespräch
  • Sibylle Thelen (Moderation)
    Recai Hallaç (Übersetzung)

< Zurück zur Übersicht

<