Veranstaltung

Donnerstag, 14.11.13 / 19.00 Uhr

Peter Stamm

Nacht ist der Tag


Gillian ist eine erfolgreiche Fernsehmoderatorin, sie ist eine schöne Frau, sie führt eine abgesicherte Beziehung mit Matthias, sie hat ihr Leben unter Kontrolle. Eines Nachts hat das Paar nach einem Streit einen Unfall, ihr Wagen rammt auf nasser Straße ein Reh. Matthias stirbt, sie erwacht im Krankenhaus. Mit einem zerstörten Gesicht. Erst langsam setzt sich ihr Leben wieder zusammen und eine Geschichte aus der Vergangenheit wird zu einer möglichen Zukunft. „Nacht ist der Tag“ ist der Roman von einer Frau, die ihr Leben verliert, aber am Leben bleiben muss – eine Tragödie, die zu einem Neuanfang wird. Peter Stamm lebt in Winterthur. Seit seinem Romandebüt „Agnes“ 1998 erschienen vier weitere Romane, vier Erzählsammlungen und ein Band mit Theaterstücken; zuletzt 2009 der Roman „Sieben Jahre“ und 2011 die Erzählungen „Seerücken“.
In Zusammenarbeit mit SWR 2 (Sendung am 10.12. 22.03 Uhr)


  • RadioArt Literaturhaus, Lesung und Gespräch
  • Uwe Kossack (Moderation)
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<