Veranstaltung

Freitag, 15.02.19 / 19.30 Uhr

Bernward Loheide, Tilman Rau

Nachrichten im Minutentakt

Literatur und ihre Vermittler


Wenn irgendwo auf der Welt etwas von Bedeutung geschieht, ist die Deutsche Presse-Agentur zur Stelle. Mit ihrem dichten Netz aus Niederlassungen und Korrespondenten kommt sie auch in die sprichwörtlich kleinste und hinterste Ecke. Und aus unserem Zeitungs- und Nachrichtenalltag ist die dpa, wie die Deutsche Presse-Agentur abgekürzt wird, schlicht nicht wegzudenken. In jeder Tageszeitung ist das Kürzel dpa allgegenwärtig. Aber auch ein unangefochtener Marktführer muss sich den Herausforderungen eines Medienmarktes stellen, der sich in den letzten zwanzig Jahren radikal verändert hat. Wie behauptet man sich in einer Medienlandschaft, in der jede Meldung in Sekundenschnelle millionenfach reproduziert werden kann und in der die Unterscheidung zwischen „Wahrheit“ und „Fake“ schwerer fällt als je zuvor? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich Bernward Loheide, ab dem 1. Februar 2019 Leiter des dpa-Büros in Stuttgart und davor mehrere Jahre im Landesbüro München tätig. Er gewährt Einblicke in die Denk- und Arbeitsweise einer Agentur, die nicht nur einfängt, was auf der ganzen Welt geschieht, sondern unsere Sicht auf die Welt und das Zeitgeschehen ein Stück weit mitprägt. Gesprächspartner ist Tilman Rau, seit vielen Jahren Literaturhaus-Dozent für Reportage und journalistisches sowie erzählendes Schreiben.


  • Gespräch

< Zurück zur Übersicht

<