Veranstaltung

Donnerstag, 20.07.06 / 18.00 Uhr

Massenkommunikation im Internet: Zur Ethik des Online-Journalismus


Online-Journalismus hat die Welt der Medien revolutioniert. Keine Zeitung, kein Fernseh- oder Radiosender kann es sich heute noch leisten, nicht eine Onlineversion ins Netz zu stellen. Gleichzeitig werden immer mehr Originalbeiträge von Online-Journalisten auf websides und -blogs- produziert. Oftmals sind sie es, die - wie etwa im etwa im Irak Krieg geschehen - entscheidende kritische Informationen zuerst veröffentlichen. Die niedrige "Publikationsschwelle" übt so einen zunehmenden Thematisierungsdruck auf die konventionellen Medien aus. Auf der anderen Seite wird es immer schwerer, zwischen legitimen, qualitativ hochwertigen journalistischen Inhalten und ungeprüften Informationen und Gerüchten zu unterscheiden. Bei den blogs verschwimmt die Grenze zwischen professionellem Journalismus und beliebigem Meinungsforum vollends. Bernhard Debatin, Professor an der Ohio University, derzeit AlcatelSEL-Fellow am IZKT, diskutiert mit dem Online-Journalisten und Medienwissenschaftler Stefan Krempl praktische und ethische Fragen des Online-Journalismus.

In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart
Eintritt frei


  • Gespräch
  • Bernhard Debatin (Gesprächspartner)
    Stefan Krempl (Gesprächspartner)

< Zurück zur Übersicht

<