Veranstaltung

Dienstag, 24.10.17 / 20.00 Uhr

Jürgen Neffe

Marx. Heute.

Das gute Buch


Revolutionärer Querkopf und Vordenker des 19. Jahrhunderts: Anlässlich seines 200. Geburtstags legt der promovierte Biochemiker und vielfach ausgezeichnete Wissenschaftsjournalist Jürgen Neffe eine neue Biografie über Karl Marx vor. Mit seiner Analyse über den entfesselten Kapitalismus nimmt er bereits die globalisierte Welt unserer Tage bis hin zur Finanzkrise vorweg. Neffe zeichnet die Marxsche Gedankenwelt nach und konfrontiert sie mit der Realität unseres 21. Jahrhunderts. In der Reihe "Das gute Buch" reichern der Fernsehliteraturkritiker Denis Scheck und die Professorin für Neuere Deutsche Literatur der Universität Stuttgart Sandra Richter diese Konfrontation mit drei weiteren Büchern an: Claudio Magris erzählt in seinem europäischen Epos "Verfahren eingestellt" von der Gewaltförmigkeit gesellschaftlicher Systeme zwischen Diaspora, Sklaverei und vertuschten Nazi-Verbrechen. Christine Wunnicke lotet in ihrem Roman "Katie" den schmalen Grat zwischen Wahn und Wissenschaft aus und leuchtet in das Dunkel fragmentierter Figuren des 19. Jahrhunderts. In Jessica J. Lees "Mein Jahr im Wasser" über Verlorenheit, Fremdheit und Ängste blicken die drei Gäste des Abends mit Kritikern wie Marx unter die Wasseroberfläche und erkunden zugleich eine freudvolle Welt und Wirklichkeit.


  • Lesung und Gespräch
  • Denis Scheck (Moderation)
    Sandra Richter (Gesprächspartnerin)

< Zurück zur Übersicht

<