Veranstaltung

Sonntag, 12.12.10 / 11.00 Uhr

Annette Pehnt

Man kann sich auch wortlos aneinander gewöhnen das muss gar nicht lange dauern

Annette Pehnt

Niedlichs Literarischer Salon


Bereits mit ihrem erfolgreichen Roman "Mobbing" war Annette Pehnt zu Gast in "Niedlichs Literarischem Salon", und bei den letzten Autorennächten gab sie eine Kostprobe aus dem druckfrischen Erzählungsband, dem sie nun eine Lesematinee widmet: Da ist die vermeintlich glückliche junge Frau, die von der Feststellung einer alten Chinesin verblüfft wird: »Ihre Schönheit schlummert in Ihrem Gesicht. Sie haben nur vergessen, wo sie ist.« Da ist die verzweifelt fantasievolle Zugbegleiterin, die sich wünscht, neben ihren Reisenden einzuschlafen. Oder die Verzagtheit zweier Kinder, deren Mutter eines Tages einfach ins Krankenhaus verschwindet. Ob sie wieder zu sich zurück finden? – Trauer, Liebe, Schmerz und Nähe: Tiefenscharf und mit großer Empathie leuchtet Annette Pehnt in ihren sechs Erzählungen unseren Alltag aus und entdeckt den Ausnahmezustand im Normalen.

In Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Stuttgart


  • Lesung
  • Außer Haus! Schauspielhaus Stuttgart / Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

< Zurück zur Übersicht

<