Veranstaltung

Freitag, 08.07.16 / 20.00 Uhr

Georg Seeßlen, Ulf Abraham

Literatur und Film

Literatur und ihre Vermittler


Über Literatur und Film sprechen der Autor, Feuilletonist und Filmkritiker Georg Seeßlen und Ulf Abraham, Professor für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. In der Reihe „Literatur und ihre Vermittler“ treffen Schriftsteller auf namhafte Wissenschaftler. Ausgangspunkt für das Gespräch ist ein Essay, den Georg Seeßlen eigens für diesen Abend verfasst hat und der die Grundlage für folgende Fragen bildet: Film und Sprache – wie nähren sie sich gegenseitig? Sind Filme ein »Spiegel« gesellschaftlicher Prozesse? In seinen Büchern und Filmkritiken setzt sich Seeßlen stets auch kritisch mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander. Gemeinsam mit Markus Metz erschien 2016 die Erzählung „Hass und Hoffnung. Deutschland, Europa und die Flüchtlinge“. Sein Gesprächspartner Prof. Dr. Ulf Abraham ist Mitherausgeber der Zeitschrift Praxis Deutsch. 2015 erschien eine aktualisierte Ausgabe seines Buches „Filme im Deutschunterricht“.
Die Veranstaltungsreihe ist Teil einer zweijährigen Weiterbildung für Deutschlehrkräfte aus Baden-Württemberg. In Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und die Breuninger Stiftung.


  • Lesung und Gespräch
  • José F. A. Oliver (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<