Veranstaltung

Donnerstag, 24.02.11 / 19.00 Uhr

Hanns-Josef Ortheil

Lesen

Ortheils Monologe


In der zweiten Folge der neuen Veranstaltungsreihe "Ortheils Monologe" widmet sich der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil dem Thema »Lesen«. Dabei geht es um die ganze Palette der Spielarten des Lesens, also um meditatives, ekstatisches, abschweifendes oder wildes Lesen, aber auch um die Szenarien verborgener oder unbeobachteter Leseräume und all die geheimen inneren Prozesse, die Lese-Stoffe in solchen Räumen auslösen können. Daneben verfolgt Ortheil die ausgeklügelten Lesetechniken großer Leser wie Friedrich Nietzsche oder Roland Barthes und durchleuchtet das menschliche Gehirn im Blick auf jene Regionen, die sich um das Lesen kümmern. Zum Schluss aber wird noch danach gefragt, wie und wodurch das Lesen fruchtbar und produktiv werden kann und worin eine spezifische Kreativität des Lesens, wie Ortheil selbst sie etwa in seinem Buch Lesehunger vorgeführt hat, eigentlich besteht. Überdies wird vorab der neue »Ortheils Monologe«-Kurzfilm Lesen vorgeführt, dessen Schauplatz die Stuttgarter Stadtbücherei im Wilhelmspalais ist. Ab 1. März ist der Film dann auch auf www.literaturhaus-stuttgart.de zu sehen.


  • Lesung, Bilder, Film

< Zurück zur Übersicht

<