Please select a page template in page properties.

Veranstaltung

Saturday, 17.10.09 / 17.00 Uhr

Lange Nacht des kurzen Films

Deutsch-Osteuropäische Koproduktionen

Stuttgarter Kulturnacht


Die Gewinner des von der Robert Bosch Stiftung initiierten Filmförderpreises für deutsch-osteuropäische Koproduktionen haben in den vergangenen Jahren spannende Kurzspielfilme, Animationen und Dokumentarfilme realisiert, die nun auf DVD erschienen sind. Frank Albers (Robert Bosch Stiftung) und Christine Kopf (Redaktion DVD) präsentieren eine Auswahl der entstandenen Filme.
19 u. 21 Uhr: Amor Fati (Deutschland/Serbien und Montenegro 2005). In einer tragischen Geschichte von Liebe und Tod thematisiert der Kurzfilm die in beiden Ländern sehr unterschiedlichen Umgangsweisen mit dem Schicksal.
19.25 u. 21.25 Uhr: Milan (Serbien / Deutschland 2007). Der für den Studenten Oscar nominierte Kurzfilm handelt von den Erlebnissen zweier Brüder während des Nato-Bombardements Belgrads 1999.
20 u. 22 Uhr: Splinter (Polen 2007). Der Animationsfilm zeigt, was passiert, wenn sich eine Parkbank verliebt.
20:25 u. 22.35 Uhr: Three Sisters and Andrey (Deutschland / Bulgarien 2008). Drei schrullige Damen, eine Fliege und ein zunehmend gereizter Mann, nach einem Stück von Tschechow.
23.00 Uhr: Wenn ich weine, schlägt mein Herz (Deutschland / Rumänien 2008, 97 Min.). Straßenkinder von Bukarest erhielten Kameras und filmten für den Dokumentarfilm ihr Lebensumfeld.

Eintritt: EUR 15,- (Kulturnacht-Ticket; VVK und Abendkasse in der Buchhandlung)


  • Film
  • Frank Albers (Moderation)
    Christine Kopf (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<