Veranstaltung

Donnerstag, 15.01.15 / 19.00 Uhr

Reiner Stach

Kafka - Die frühen Jahre


"Das Beste, was in diesem Genre hervorgebracht werden kann. Selbst ein Roman." (Imre Kertész)

Nach den gefeierten ersten zwei Bänden seiner Kafka-Biographie schließt Reiner Stach sein großes Werk mit Kafkas Kindheit und Jugend, Studium und ersten Berufsjahren ab. Die Entfaltung von Kafkas Sprachtalent, seine Bildungserlebnisse, seine Sexualität und nicht zuletzt die Auseinandersetzung mit neuen Technologien und Medien sind die entscheidenden Wegmarken dieser Zeit. Reiner Stachs Kafka-Biographie genießt schon jetzt den Ruf eines internationalen Standardwerks, das die Möglichkeiten der literarischen Biographie neu ausgelotet hat. Erneut bietet Reiner Stach ein erzählerisch dichtes Panorama der Zeit und zugleich eine emphatische Studie eines außergewöhnlichen Menschen und Schriftstellers. Reiner Stach, geb. 1951 in Rochlitz (Sachsen), arbeitete nach seiner Promotion zunächst als Wissenschaftslektor und Herausgeber von Sachbüchern. 1987 erschien seine Monographie "Kafkas erotischer Mythos". 1999 gestaltete Stach die Ausstellung "Kafkas Braut", in der er den Nachlass Felice Bauers präsentierte, den er in den USA entdeckt hatte. 2002 und 2008 erschienen die ersten beiden Bände der Kafka-Biographie.


  • Lesung und Gespräch
  • Sigrid Löffler (Moderation)
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<