Veranstaltung

Donnerstag, 15.12.16 / 20.00 Uhr

Ulrike Draesner, John von Düffel

Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“

Klassiker der Literaturgeschichte


In der mittlerweilen dritten Auflage unserer Reihe "Klassiker der Literaturgeschichte" wollen wir im Zeitraum November 2016 bis Januar 2017 wieder zentrale Werke der deutschsprachigen Literaturgeschichte verhandeln. Nach Theodor Fontanes „Effi Briest“ stehen nun ausgewählte Erzählungen und Gedichte Ingeborg Bachmanns auf dem Programm. Ihre Liebesgedichte waren unerhört existentialistisch und melodiös, sie spielte mit Scheu und Verführung, mit Schutzbedürftigkeit und der Unnahbarkeit einer Diva. Doch 1961 erschien ein schmaler Band mit Erzählungen, der für einige Irritation sorgte. Bachmanns Prosa war widersprüchlich und hart. Die Autorin setzt sich sowohl mit der österreichischen wie deutschen Vergangenheit seit 1933 wie mit dem Bild der Frau in den Gesellschaften beider Länder auseinander. Bachmanns Fähigkeit, Wirklichkeit genau zu beobachten und Analyse in poetischer Sprache auszudrücken, macht ihr Erzählen vielschichtig und bis heute aufregend. Es steckt voller Fragen und – oft übersehen – Humor. Doch wie gelingt es, im 21. Jahrhundert ein Verständnis für die Gedankenwelt dieser Autorin zu entwickeln? Dies und mehr erkunden die Schriftstellerin Ulrike Draesner und der Dramaturg und Autor John von Düffel in einem Gespräch zu Ingeborg Bachmanns Werk. Der Stuttgarter Performance-Poet Timo Brunke begleitet den Abend mit poetischen Interventionen. Parallel spürt SWR2 Wissen in der Sendereihe „Klassiker der Schullektüre“ der Aktualität des Werkes für den schulischen Kontext nach.

Eine Veranstaltungsreihe von LpZ Stuttgart und SWR2 Wissen

Sendung zum Thema: 15.12., 8.30 Uhr, SWR2 Wissen
„Liebe, Verzweiflung und Sehnsucht“ – Ingeborg Bachmann: Erzählungen und Gedichte von Helmut Böttiger, Sendung zum Nachlesen und Nachhören auf


  • Gespräch und Lesung
  • Timo Brunke (Poetischer Kommentar)
    Anja Brockert (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<