Veranstaltung

Montag, 14.12.20 / 10.00 Uhr

Im Topf oder geschnitten in Scheiben?

Kometenparade


Mit dem Vorsatz, ihre eigenen Bücher, Daumenkinos und Fotopostkarten herauszugeben, gründeten Nathalie Wolff (Paris) und Matthias Bumiller (Stuttgart) am 11. August 1999, dem Tag der Sonnenfinsternis, ihren deutsch-französischen Verlag, die »édition totale éclipse«.
Im Rhythmus von einem Buch pro Jahr entstehen seither Künstlerbücher über Beeren, Bremsen, Jacques Tati, Unkräuter, Hochzeiten, Äolsharfen, Straßenschilder, Blumenaquarelle, Hähne, Ferien oder zum Leben erweckte Statuen. Von Juni bis August 2020 waren mehr als 100 Blumenaquarelle und -zeichnungen von Nathalie Wolff und 20 gesammelte Pflanzenportraits aus dem 16. Jahrhundert von Matthias Bumiller im Literaturhaus Stuttgart sehen. In der aktuellen Ausstellung im Deutschen Fleischer Museum Böblingen ergänzt Matthias Bumiller die über 100 Wursträdle von Nathalie Wolff, um ein Sammelsurium an wertvollem Metzgerwissen. Wie aus diesen Zutaten schmucke Kunstbücher werden, erzählt das Künstlerpaar live im Studio und bringt neben dem Metzgerschlager auch vertonte Blumenkataloge mit.
Passend dazu servieren Studierende der Merz Akademie Fleisch, Blumen und essayistische Texte mit ihrer Erstsemesterpublikation «Lockdown der Dinge».

In Kooperation mit dem Freien Radio für Stuttgart und der Merz Akademie, Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien


  • On Air - Live im Radio, Lesung, Gespräch, Musik
  • Yvy Pop (Moderation)
    Christian Baudisch (Moderation)
    Nathalie Wolff (Zu Gast am Telefon)
    Matthias Bumiller (Zu Gast am Telefon)
    Studierende der Merz Akademie (Zu Gast am Telefon)

Weitere Veranstaltungen der Reihe "Kometenparade" >

<