Veranstaltung

Montag, 13.12.04 / 19.00 Uhr

Max Bächer

Identität und Stadtgestalt - 12 Fragmente

Architektur


Alle sprechen von Identität: Die Stadtplaner, die Architekten, Politiker und Kritiker, Manager, Marketing- und Medienforscher, Werbe-, Web- und Kommunikationsdesigner, Investoren und Heimatschützer: Identität ist "in". Wer keine hat ist selber schuld oder lässt sich eine machen. Dabei versteht jeder etwas anderes darunter. Oder dasselbe. Zum Schluss kann man Alles und Jedes unter Allem und Jedem verstehen. Babylon ist überall. Manche Worte sind wie Fußpilz. Man kriegt sie schwer wieder los. Oder man gewöhnt sich einfach daran. Keine Firmenwerbung, keine Zeitungsannonce, keine Wettbewerbsausschreibung, in der nicht der Begriff der Identität strapaziert und nach Belieben verwendet oder gefordert wird. Aber was ist die Identität eines Bauwerks, einer Straße oder einer Stadt? Kann man sie erkennen, planen, gewinnen oder verlieren? Können Bauten oder Städte überhaupt eine andere Identität als ihre eigene haben, entsteht sie durch Tradition und Gebräuche oder durch vereinbarte Ziele oder sind es die Bauten, die den unverwechselbaren Charakter einer Stadt ausmachen? Max Bächer fragt: Was heißt und zu welchem Ende brauchen wir Identität? Und wie steht's damit in Stuttgart?
In Zusammenarbeit mit dem Architektur
forum.
Eintritt frei.


  • Vortrag und Gespräch
  • Roland Ostertag (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<