Veranstaltung

Mittwoch, 17.04.13 / 20.00 Uhr

Jens Malte Fischer, Holger Falk, Steffen Schleiermacher

»Ich bin nur ein Dichter« – der Universalgelehrte Hans Jürgen von der Wense

Literatur & Musik


Hans Jürgen von der Wense: Mit diesem Namen werden die allerwenigsten etwas verbinden können, was nicht weiter verwunderlich ist. Kaum ein Literaturlexikon verzeichnet ihn, und selbst zu Lebzeiten (1894 in Ostpreußen geboren, 1966 in Göttingen gestorben) war er kaum bekannt. Dabei war er auf den unterschiedlichsten Gebieten aktiv, ein exzentrischer Universalgelehrter, der unter anderem als Komponist, Schriftsteller, Übersetzer aus über 100 Sprachen, Landschaftsforscher, Wanderer und Wetterkundler tätig war. Publiziert hat er kaum, dafür aber gesammelt und geschrieben. Der Nachlass umfasst über 300 Mappen mit Notaten, gut 30.000 Manuskriptseiten, Kompositionen, Briefe, Tagebücher und vieles mehr – ein endloser Fundus an Kuriositäten, Preziosen und geistreichen Skizzen, den es zu erkunden gilt. Holger Falk (Bariton) und Steffen Schleiermacher (Klavier) stellen Ihnen den Komponisten Hans Jürgen von der Wense vor, der Kulturwissenschaftler Jens Malte Fischer den Autor.

In Zusammenarbeit mit der Internationalen Hugo Wolf Akademie und Deutschlandradio Kultur.


  • Gespräch, Musik

< Zurück zur Übersicht

<