Veranstaltung

Mittwoch, 07.12.11 / 20.00 Uhr

Lisa-Marie Dickreiter

Hulda und Hài


Von September bis November 2011 war Lisa-Marie Dickreiter als Stipendiatin im Stuttgarter Schriftstellerhaus zu Gast. Im Literaturhaus spricht sie nun über ihre drei Stuttgarter Monate und gibt erste Einblicke in ihren Roman Hulda und Hài, an dem sie gerade arbeitet. Hulda und Hài basiert auf der ungewöhnlichen Liebesgeschichte ihrer Großeltern: Hài, der 22-jährige Vietnamese, trifft im II. Weltkrieg Hulda, eine 17-jährige Magd aus dem Schwarzwald. Für ihren Debütroman Vom Atmen unter Wasser wird Lisa-Marie Dickreiter tags darauf im Haus der Wirtschaft (20 Uhr) mit dem diesjährigen Thaddäus-Troll-Preis ausgezeichnet. Das zunächst als Drehbuch konzipierte und 2008 verfilmte Buch handelt vom Trauern: Ein junges Mädchen ist vergewaltigt und ermordet worden; Mutter, Vater und ihr Bruder müssen nun mit der Tat fertig werden. Lisa-Marie Dickreiter, 1978 in Furth im Wald (Bayern) geboren, lebt und arbeitet als freie Autorin und Dramaturgiedozentin in Berlin und im Schwarzwald.

Mit freundlicher Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung


  • Lesung und Gespräch
  • Astrid Braun (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<