Veranstaltung

Sonntag, 25.09.16 / 11.00 Uhr

Per Leo, Leonhard Horowski

Hochgestapelt. Tief gefallen.

Hochstapeln


Während der Zeit der Wirren saß in Russland zeitweilig der so genannte Erste Falsche oder Lügen-Dimitri auf dem Thron. Nach seinem Sturz und seiner Ermordung beerbte ihn der Zweite Falsche Lügen-Dimitri, welcher wiederum durch einen dritten Prätendenten ersetzt wurde. Dieser stürzte sich mit der Behauptung, er sei der zu Unrecht totgeglaubte Zarewitsch Peter in die russisch-schwedisch-polnischtatarische Massenschlägerei hinein, obwohl keiner wusste, wann es diesen Peter denn überhaupt je gegeben haben sollte. Der Historiker Leonard Horowski folgt dem Hochstapler- Irrsinn durch die Jahrhunderte und macht uns mit einer skurrilen Reihe falscher Adliger bekannt. Derweil arbeitet der Schriftsteller Per Leo an einer Geschichte über seinen Onkel Dietmar Machold, den einst bedeutendsten Stradivari-Händler der Welt. Sein rasanter Aufstieg und tiefer Fall zeigen, wie nah der Betrug am Selbstbetrug liegt, der Möglichkeitssinn am Realitätsverlust und wie viel Täuschen mit Können zu tun hat. Durch den Vormittag führen die Autorin Ulrike Sterblich und der Kulturwissenschaftler Cornelius Reiber, Agent/innen der Zentralen Intelligenz Agentur und ehemals Gastgeber/innen der Berliner Bühnenshow Bunny Lectures.


  • Lesung und Gespräch
  • Ulrike Sterblich (Moderation)
    Cornelius Reiber (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<