Veranstaltung

Donnerstag, 07.06.18 / 20.00 Uhr

Wolf Singer

Hirnforschung

Wissenschaftsfragen


In der Reihe "Wissenschaftsfragen" spricht Joachim Kalka diesmal mit Wolf Singer, dem Doyen der neurophysiologischen Forschung in Deutschland. Der 1943 geborene Mediziner wurde 1981 Direktor der Abteilung für Neurophysiologie am Max-Plack-Institut für Hirnforschung in Frankfurt und ist selbst Gründer oder Mitgründer verschiedener wissenschaftlicher Institute. Seine auch international weitverzweigte, vielbeachtete Tätigkeit als Grundlagenforscher und Wissenschaftspublizist hat ihn deshalb so bekannt gemacht, weil das spezielle Erkenntnisinteresse der von ihm auch als Emeritus weiter betriebenen und vertretenen Hirnforschung grundlegende Fragen der Existenz wie die Freiheit des Willens oder die Schuldfähigkeit des Menschen unmittelbar berührt.

In Zusammenarbeit mit dem IZKT und der Akademie für gesprochenes Wort


  • Gespräch
  • Joachim Kalka (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<