Veranstaltung

Dienstag, 29.06.04 / 20.00 Uhr

Jacques Testard, Ulrike Draesner

Herausforderungen der Bioethik

Die Zukunft der Freiheit


Während die Wissenschaft im Bereich der Genforschung mit großen Schritten vorankommt, hat Europa die Frage nach den der Wissenschaft aufzuerlegenden Grenzen noch nicht endgültig gelöst. Über die Herausforderungen der Bioethik diskutieren ein Wissenschaftler und eine Schriftstellerin, Jacques Testart und Ulrike Draesner. Jacques Testart ist ein Biologe von internationalem Renommee. Er forscht am INSERM, dem Französischen Institut für Gesundheitswesen und Medizinische Forschung. Forschungsschwerpunkte sind die natürliche und künstliche Befruchtung beim Menschen. Testart ist der wissenschaftliche Vater des ersten französischen Retortenbabys, das 1982 geboren wurde. Ulrike Draesner studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in München und Oxford. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin, Übersetzerin und Literaturkritikerin in Berlin. Ulrike Draesner veröffentlichte Gedichte - gedächtnisschleifen (1995), für die nacht geheuerte zellen (2001) - Erzählungen, Hörspiele sowie die Romane Lichtpause (1998) und Mitgift (2002). Soeben erschien ihr neuer Erzählungsband Hot Dogs. Ulrike Draesner wurde 2002 der erste Preis der Literaturhäuser verliehen.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Français
Mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung
Außer Haus! Institut Français de Stuttgart, Diemershaldenstr. 11
Eintritt: Euro 6,-/4,50


  • Podiumsdiskussion
  • Außer Haus! Institut Français de Stuttgart

< Zurück zur Übersicht

<