Veranstaltung

Mittwoch, 11.01.06 / 19.00 Uhr

Peter Hamm

Fernando Pessoa - Im Labyrinth des Ich

Absolut Poesie


Fernando Pessoa (1888-1935), der wohl bedeutendste moderne Dichter Portugals, ist auch bei uns mit dem Buch der Unruhe plötzlich bekannt geworden. Er gehört zu den großen literarischen Erneuerern, ist der Begründer der modernen Dichtung seines Landes sowie eine der Schlüsselfiguren in der Entwicklung der zeitgenössischen Dichtung überhaupt. Er schuf nicht nur Gedichte und poetische Prosatexte verschiedenster, ja widersprüchlichster Art, sondern Verkörperungen der Gegenstände seines Denkens und Dichtens: seine Heteronyme. Er gab seinem vielfältig gespaltenen Ich die Namen Alberto Caeiro, Ricardo Reis, Álvaro de Campos und eben Pessoa, das im Portugiesischen so viel wie »Person, Maske, Fiktion, Niemand« bedeutet. Der Autor, Filmemacher und Kritiker Peter Hamm stellt Fernando Pessoa vor und liest ausgewählte Stücke. Im Anschluss ist Hamms legendärer Film Im Labyrinth des Ich - Fernando Pessoa und Portugal zu sehen.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Vortrag und Lesung, Film

< Zurück zur Übersicht

<