Veranstaltung

Mittwoch, 13.04.16 / 18.00 Uhr

Edzard Reuter, Doğan Akhanlı

Exil – hier wie dort: Fluchten in Geschichte und Gegenwart

BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog


Flüchtlinge in der Türkei. Flüchtlinge, die via Türkei fliehen. Flüchtlinge aus der Türkei. Sie alle haben ihre Geschichte im Gepäck. So unterschiedlich die politischen Umstände in der Vergangenheit waren und in der Gegenwart sind, vieles verbindet die Betroffenen – etwa die Ungewissheit, mit der die Existenz im Exil zunächst verbunden ist. Zum Auftakt der Reihe „BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog“ in diesem Jahr blicken der Unternehmer Edzard Reuter und der Schriftsteller Doğan Akhanlı im Gespräch mit Sibylle Thelen auf ihre persönlichen Erfahrungen zurück. Edzard Reuter wurde 1928 in Berlin geboren und lebte mit seinen Eltern nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten von 1935 bis 1946 im Exil in der Türkei. Doğan Akhanlı wuchs in Istanbul auf und saß von 1985 bis 1987 als politischer Häftling im Militärgefängnis. Nach seiner Anerkennung als politischer Flüchtling lebt der Autor seit 1992 in Köln.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart e.V.


  • Diskussion
  • Sibylle Thelen (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<