Veranstaltung

Freitag, 21.09.18 / 17.30 Uhr

Ulrike Draesner, John von Düffel

Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen


Die Abenteuer von Emil und den Detektiven, die Geschichten vom doppelten Lottchen oder „Das fliegende Klassenzimmer“ sind Klassiker der Kinderliteratur – und begeistern Leser aller Generationen bis heute. Erich Kästner war freilich nicht nur ein erfolgreicher Kinderbuchautor, sondern auch Lyriker, Romancier und Journalist. Während des Nationalsozialismus stand sein Werk auf dem Index. In seinem geheimen Kriegstagebuch, das 2018 unter dem Titel „Das blaue Buch“ im Atrium Verlag publiziert wurde, kommentiert er mal bissig, mal bitter die Weltkriegsereignisse von 1941 bis 1945.
Im Gespräch mit der Lyrikerin, Essayistin und Prosaautorin Ulrike Draesner und dem Dramaturgen und Autor John von Düffel wird es vor allem um zwei der bekanntesten Kinderbücher von Erich Kästner gehen: Emil und die Detektive (1929) und Das doppelte Lottchen (1949). Wir erleben noch einmal, wie der kluge Emil und seine Freunde einen Dieb durch Berlin jagen, um Gerechtigkeit walten zu lassen. Und verfolgen den Rollentausch des doppelten Lottchens, eines gewitzten Zwillingspaars, das einige Verwirrung stiftet.

Eine Veranstaltungsreihe von: LpZ Stuttgart und SWR2 Wissen
Gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Video der Veranstaltung >>>


  • Gespräch
  • Anja Brockert (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<