Veranstaltung

Donnerstag, 20.09.18 / 19.00 Uhr

Eberhard Eppler, Klaus Töpfer

Ein Abend für Roland Ostertag | 19.02.1931 – 11.05.2018


"Man soll die Hoffnung nie aufgeben wie einen Brief ohne Adresse"

Prof. Roland Ostertag hat in den letzten 20 Jahren die Diskussionen in Stuttgart über Stadtgeschichte und Stadtgestalt geprägt. Beharrlich und unermüdlich hat er uns an die Geschichte unserer Stadt erinnert und uns mit ihr konfrontiert. Zahlreiche Initiativen wurden von ihm gegründet und haben zum Erhalt wichtiger baulicher Zeitzeugen, dem Alten Schauspielhaus, der Lusthausruine, dem Bosch-Areal und dem Hotel Silber geführt. Ebenso ist ihm die Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ am Nordbahnhof zu verdanken. Das Architektur-Forum Baden-Württemberg, eine von ihm über Jahrzehnte geprägte Stiftung, widmet Prof. Roland Ostertag seine nächste Veranstaltung. Bauherrn, Hochschullehrer, Mitstreiter und Weggefährten erinnern an das Leben des Architekten, langjährigen Professors an der TU Braunschweig, Präsidenten der Bundesarchitektenkammer - und die zahlreichen von ihm mit gegründeten Initiativen. Es sprechen unter anderem Prof. Dr. Erhard Eppler und Prof. Dr. Klaus Töpfer.

Eine Veranstaltung des Architektur-Forum Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus


  • Gespräch
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<