Please select a page template in page properties.

Veranstaltung

Mittwoch, 19.01.11 / 19.00 Uhr

Jonathan Coe

Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim


Jonathan Coe, einer der Stars der Londoner Literaturszene, präsentiert seinen neuen Roman "Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim": Es ist Valentinstag, und Maxwell Sim, 48 Jahre alt, sitzt in einem Restaurant in Sydney. Ganz allein. Nie zuvor hat Maxwell sich einsamer gefühlt. Seine Frau hat ihn verlassen und die Tochter mitgenommen, seine Jugendliebe hält ihn für einen bemitleidenswerten Verlierer, und auch seine vierundsiebzig Facebook-Freunde können ihm nicht helfen. Echte Freunde hat er schon lange keine mehr, und sein Vater Harold, für den er nach Australien gekommen ist, verweigert ihm seine Gesellschaft. Da kommt das seltsame Angebot, an einer Wettfahrt zu den Shetlandinseln teilzunehmen, wie gerufen. Voller Hoffnung macht er sich mit »Emma«, seinem freundlichen Navigationsgerät, auf den Weg – doch die Fahrt zum nördlichsten Punkt des Königreichs entwickelt sich zu einer Reise in die dunkelsten Ecken seiner Vergangenheit. Jonathan Coe wurde 1961 in Birmingham geboren. Für seine Bücher wurde er u. a. mit dem Prix Médicis Étranger ausgezeichnet. Zwei seiner bisher neun Romane wurden verfilmt. Auf Deutsch erschien zuletzt "Der Regen, bevor er fällt" (2009/DVA)). Jonathan Coe lebt mit seiner Familie in London.


  • Lesung
  • Julika Griem (Moderation)
    Boris Aljinovic (Deutsche Lesung)

< Zurück zur Übersicht

<