Veranstaltung

Die rechtschaffenen Mörder
Dienstag, 31.03.20 / 19.30 Uhr

Ingo Schulze

Die rechtschaffenen Mörder


Vom Büchermensch zum Reaktionär – oder zum Revoluzzer? Norbert Paulini ist ein hoch geachteter Dresdner Antiquar, bei ihm finden Bücherliebhaber seit über 40 Jahren Schätze und Gleichgesinnte. Auch als sich die Zeiten ändern, die Kunden ausbleiben und das Internet ihm Konkurrenz macht, versucht er, seine Position zu behaupten. Doch plötzlich wird aus ihm ein aufbrausender, unversöhnlicher Mensch, der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Ist Paulini eine tragische Figur oder ein Mörder? Ingo Schulze erzählt in seinem neuen Roman „Die rechtschaffenen Mörder“ von unserem Land in diesen Tagen. 1962 in Dresden geboren, lebt er heute in Berlin. Schon »33 Augenblicke des Glücks« (1995) und »Simple Storys« (1998) wurden spektakuläre Erfolge, es folgten zahlreiche weitere Bücher, zuletzt erschien sein Roman »Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst« (2017).


  • Lesung und Gespräch
  • Lothar Müller (Moderation)
  • Eintritt (Euro): 10,- / 8,- / 5,-

< Zurück zur Übersicht

<