Veranstaltung

Dienstag, 13.09.05 / 18.00 Uhr

Michel Houellebecq

Die Möglichkeit einer Insel


Michel Houellebecq liest aus seinem neuen Roman La possibilité d`une île (Die Möglichkeit einer Insel). Der Mensch ist verschwunden. Und mit ihm der Kult um Sex und Fun und ewige Jugend. Geblieben ist nichts als Ekel, Einsamkeit und Langeweile. Der Mensch ist für das Glück und dessen Voraussetzung, die bedingungslose Liebe, nicht geschaffen. Nur der Neo-Mensch hat überlebt - geklont und unsterblich. Aber alle menschlichen Regungen wie Lachen und Weinen, Güte, Mitleid und Treue sind ihm zu unergründlichen Geheimnissen geworden. Daniel24 ist ein Neo-Mensch der vierundzwanzigsten Generation, der auf seinen genetischen Prototyp Daniel1 zurückblickt. Dieser war ein Mensch unserer Gegenwart: Als Komiker auf der Bühne, in Film und Fernsehshows trat er als zynisch-scharfer Beobachter einer Gesellschaft auf, die längst alle Tabus gebrochen hatte. Aber sein Leben mit Isabelle, umgeben von Glamour und Geld, vermochte das Altern nicht aufzuheben.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Français de Stuttgart

Eintritt: Euro 10,-/8,-/5,-


  • Lesung und Gespräch, In französischer Sprache, mit deutscher Übersetzung
  • Uli Wittmann (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<