Veranstaltung

Dienstag, 20.10.15 / 20.00 Uhr

Tilmann Lahme

Die Manns


Acht Menschen, acht Blickwinkel: Thomas und Katia Mann und ihre sechs Kinder sind Teil der jüngeren deutschen Geschichte geworden, hier stehen strahlender Erfolg neben persönlichem Unglück, Arbeitsdisziplin neben Libertinage. Einzelbiographien aller Familienmitglieder liegen zwar vor, aber nun unternimmt der Germanist und Journalist Tilmann Lahme nicht nur eine Gesamtschau, sondern untersucht auf der Grundlage zahlreicher bislang unbekannter Dokumente die unterschiedlichen Konstellationen und Abhängigkeiten. Legenden und Deutungen erscheinen in neuem Licht. Aus den verschiedenen Perspektiven entsteht ein vielschichtiges, ungeheuer lebendiges Bild einer Familie, in der um gegenseitige Anerkennung gekämpft wurde und sich auf singuläre Weise Literatur, Politik und Leben durchdrangen. Tilmann Lahme war Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und lehrt heute Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg. Er beschäftigt sich seit Jahren mit der Familie Mann und hat 2009 eine vielgerühmte Golo-Mann-Biographie veröffentlicht. Für „Die Manns. Geschichte einer Familie“ hat er die gesamte, in großen Teilen unbekannte Familienkorrespondenz der Manns ausgewertet.


  • Lesung und Gespräch
  • Melanie Mühl (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<