Veranstaltung

Dienstag, 03.05.16 / 18.00 Uhr

Bernd Isele, Schorsch Kamerun, Mitglieder des "Das glaubst du ja wohl selber nicht!"-Teams

Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens


Bereits seine Website schlägt Pflöcke ein und verrät, dass er zu "den 14 besten Menschen" gehört: Schorsch Kamerun, Sänger der legendären Band "Die goldenen Zitronen". Neben der Musik ist er als Theaterregisseur an nahezu allen großen deutschsprachigen Theatern tätig, unter anderem auch am Stuttgarter Staatsschauspiel. Zusammen mit seinem Jugendfreund Rocko Schamoni gründete er den legendären Hamburger Ort der Subkultur, den "Golden Pudel Klub" und darüber hinaus erscheint in diesem Frühjahr sein Buch "Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens": Dort brüllen Jugendliche und junge Erwachsene in naiver Begeisterung am Bimmelsdorfer Strand "Anarckeeey!" und rennen los – gegen die Ordnungsmenschen, Altnazis und die bleierne Zeit nach dem Wirtschaftswunder. Zwischen letzten bürgerfeindlichen Stadtteilen und selbst geschaffenen Strukturen suchen die genialen Dilettanten nach einer kollektiven Haltung: Gegenkultur, Antikunst und ganz viel schlecht mitsingbare Musik. Kamerun erzählt in seinem Text von der Erinnerung an seine Biografie; zugleich beschreibt er das Hafenfest zu Hause in Timmendorfer Strand heute als "schönsten Termin im Jahr: Ich liebe das. Da stehe ich total beglückt mit Feuerwehrleuten an Buden rum. Und wir trinken. Was ich früher als das Schlimmste von allem empfand." Von den Protestkulturen der Vergangenheit, der Sehnsucht nach Zugehörigkeit und lebenswerten Utopien handelt nicht nur sein Buch, sondern auch sein neues Theaterprojekt "Das glaubst du ja wohl selber nicht!" Über beides, über die Neuerscheinung und die musiktheatrale Versuchsreihe spricht er mit dem Dramaturgen Bernd Isele und Mitgliedern des "Das glaubst du ja wohl selber nicht!"-Teams.

In Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Stuttgart


  • Lesung, Gespräch, dies und das

< Zurück zur Übersicht

<