Veranstaltung

Donnerstag, 22.09.16 / 20.00 Uhr

Alexander Adolph

Die Hochstapler

Hochstapeln


Man nennt sie Hochstapler oder Millionenbetrüger. Sie selbst bezeichnen sich als Märchenerzähler. "Die Hochstapler" sind vier Männer, die ein besonderes Wissen weitergeben: Wie man belügt, betrügt, manipuliert, Menschen für dumm verkauft, wie sie sich Geld, Aufmerksamkeit und Liebe erschwindelt haben – und was das Lügen mit einem anstellt. Regisseur Alexander Adolph brauchte Jahre, um das Vertrauen der enttarnten Hochstapler zu gewinnen: Die Mitwirkenden mussten bereit sein, Akteneinsicht über ihre Straftaten zu erteilen und ihre Anwälte von der Schweigepflicht zu befreien. Mit diesen Fakten ihres Lebens wurden sie in mehrtägigen Interviews konfrontiert. Der erste trieb einen Familienvater in den Ruin, der zweite zog mit ungedeckten Schecks durch Deutschland, der dritte organisierte als amerikanischer Major eine Nato-Sicherheitskonferenz und gab sich als persönlicher Freund Joschka Fischers aus. Der vierte verkaufte Anteile eines Vermögens, das es nicht gab. Ein Kammerspiel über den Mechanismus des Lügens.

Dokumentarfilm von Alexander Adolph, Deutschland 2006, 84 Minuten, ohne Altersbeschränkung, Rechteinhaber: Studiocanal Home Entertainment, Berlin

Eintrittskarten im Atelier am Bollwerk unter 0711 / 66 95 669 oder


  • Film, Gespräch
  • Cornelius Reiber (Gesprächspartner)
  • Außer Haus! Atelier am Bollwerk / Hohe Straße 26, 70176 Stuttgart, Telefon 0711 / 66 95 66 9

< Zurück zur Übersicht

<