Veranstaltung

Montag, 06.06.16 / 19.30 Uhr

Die große Literatour: Uwe Johnsons New York


Im Frühling 1966 zog Uwe Johnson nach New York und entwickelte dort sein vierbändiges Hauptwerk "Jahrestage. Aus dem Leben von Gesine Cresspahl.“ In 366 Tageseinträgen vom 21. August 1967 bis 20. August 1968 erzählt er das Leben der jungen, alleinerziehenden Gesine Cresspahl, die die Stadt mit Johnsons Augen sieht. Die ARTE Filmdokumentation begibt sich nun auf die Suche nach den Schauplätzen des Buches und spricht dabei unter anderem mit Michael Blackwood, für dessen Film »Summer in the City« Uwe Johnson einst den Kommentar schrieb. Beschreibungen des Großstadtlebens mischen sich mit aktuellen Ereignissen und Zitaten aus der New York Times. "Uwe Johnsons New York" ist Teil der achtteiligen ARTE-Reihe "Die große Literatour", die Städte und Landstriche auf den Spuren von Autoren wie Erika und Klaus Mann, Heinrich Böll und Hans Christian Andersen bereist.

Eine filmische Dokumentation von Hartmut Kasper und André Schäfer ARTE/MDR 2016, 52 Min.
Ausstrahlung auf ARTE am Mittwoch, dem 8.6. 21.45 Uhr. Die erste Staffel der Doku-Reihe auf ARTE wird vom 1. bis 22.6., mittwochs um 21.45 Uhr ausgestrahlt.

In Zusammenarbeit mit ARTE, Kulturpartner des Netzwerks der Literaturhäuser


  • Film

< Zurück zur Übersicht

<