Veranstaltung

Freitag, 01.03.13 / 20.00 Uhr

Gerhard Raff

Die Grafen, Herzöge und Könige von Württemberg und ihre Baumeister

Architektur


Zu Gast ist Gerhard Raff, einer der wohl bekanntesten und fruchtbarsten Autoren schwäbischer Zunge, seit Jahrzehnten Kolumnist für die Stuttgarter Zeitung. Er wird an diesem Abend mit seiner »frechen, segensreichen Gosch« ausnahmsweise in purstem Hochdeutsch versuchen, dem möglicherweise in der Mehrheit reingeschmeckten Publikum jene in Spätgotik, Renaissance, Barock, Klassizismus, Historismus, Jugendstil und Moderne tätigen württembergischen Baumeister und ihre landesherrlichen Auftraggeber samt deren eindrucksvollen Meisterwerken nahe zu bringen. Viele haben erfreulicherweise bis in die Gegenwart überlebt, wurden teilweise aber auch durch auswärtige Bomberpiloten und einheimische Kommunalpolitiker zerstört. Gerhard Raff entstammt einer alten Degerlocher Bauern- und Weingärtnerfamilie, studierte in Tübingen und promovierte in Theologie und Geschichte bei dem bekannten schwäbischen Chronisten Hansmartin Decker-Hauff. Für Richard von Weizsäcker ist er ein »Wohltäter der Menschheit«, für die Schwäbische Zeitung ein »Multimillionenstifter mit Minimaleinkommen«.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturforum


  • Vortrag und Gespräch
  • Roland Ostertag (Moderation)
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<