Veranstaltung

Montag, 15.10.12 / 20.00 Uhr

Eric-Emmanuel Schmitt

Die Frau im Spiegel


Eine Braut flieht vor ihrer Hochzeit, eine verheiratete Frau verrät in intimen Briefen ihr Geheimnis, eine junge Schauspielerin sucht hinter den vielen Masken und den Fallstricken des Glamours ihr wahres Selbst. Jede von ihnen sieht sich im Spiegel ihrer Sehnsucht als eine Andere, in einer Welt von verwirrender Schönheit und Tragik. In seinem neuen Roman "Die Frau im Spiegel" (S. Fischer, Übersetzung: Marlene Frucht) schildert Eric-Emmanuel Schmitt das Leben von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und deren Schicksale durch einen einzigen Wunsch verknüpft sind – das betörende Gefühl, ganz bei sich zu sein. Eric-Emmanuel Schmitt, geboren im März 1960 in Sainte-Foy-Lès-Lyons, studierte Klavier in Lyon und Philosophie in Paris. Seine erste Prosapublikation in deutscher Sprache "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" (2003 im Ammann Verlag) begeisterte Hunderttausende von Leserinnen und Lesern und wurde mit dem Deutschen Bücherpreis 2004 als »Publikumsliebling des Jahres« ausgezeichnet.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Français de Stuttgart


  • Lesung und Gespräch
  • Egon Ammann (Moderation)
    Sebastian Kowski (Deutsche Lesung)

< Zurück zur Übersicht

<