Veranstaltung

Samstag, 30.06.18 / 11.45 Uhr

Christian Rotta, Carsten Pfeiffer

Deutsches Wörterbuch

Wetterleuchten


Im April 1849 beginnt Jacob Grimm mit der Ausarbeitung der ersten Artikel für "Das Deutsche Wörterbuch", das größte und umfassendste Wörterbuch zur deutschen Sprache. Er wendet sich den Buchstaben A, B, C zu, Bruder Wilhelm steigt beim D in die Arbeit ein – und es beginnt ein lexikographisches Martyrium. Erst 1961 wird das Werk mit Band 33 abgeschlossen, darin zeugen ca. 320.000 Stichwörter auf 34.824 Seiten von der Wunderkammer und dem Wortgedächtnis der deutschen Sprache. Christian Rotta, Verleger der Originalausgabe (Hirzel Verlag) und Peter Graf, Herausgeber der Neuausgabe (Verlag Das kulturelle Gedächtnis), stellen unbekannte Wortschönheiten, anzügliche Kuriositäten und märchenhaft-exotische Wortkreationen aus den vergessenen Magazinen dieses Wortmuseums vor und diskutieren über die Auswahl der Neuausgabe.


  • Lesung und Gespräch
  • Magnus Rook (Lesung)

< Zurück zur Übersicht

<