Veranstaltung

Dienstag, 04.05.21 / 19.30 Uhr

Norbert Gstrein

Der zweite Jakob


„Natürlich will niemand sechzig werden.“ Mit diesem Eingeständnis von Jakob Thurner, erfolgreicher Schauspieler, nimmt uns Norbert Gstrein mit in seinen neuen Roman „Der zweite Jakob“, erschienen im Carl Hanser Verlag. Jakob graust es nicht nur vor dem Kommenden, sondern auch vor dem Vergangenen, mit dem er sich noch einmal neu konfrontiert sieht durch die konflikthafte Zusammenarbeit mit einem Biografen, der sein Leben in ein Buch fassen soll. In diesem Prozess der Lebensdurchleuchtung fragt Jakobs Tochter Luzie plötzlich nach seiner schlimmsten Tat in den zurückliegenden 60 Jahren. So führt uns Gstrein heran an Verdrängtes, an einen Unfall, der „zu einem Sinnbild von Jakobs Leben wird“, so der Literaturkritiker Helmut Böttiger. Wir erfahren von einem zurückliegenden Filmdreh an der mexikanisch-amerikanischen Grenze. Obwohl sich Jakob zu distanzieren sucht, gerät er schließlich mitten hinein in das Elend der Menschen dort. Norbert Gstrein, 1961 in Tirol geboren und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, lebt in Hamburg.


  • Lesung und Gespräch
  • Helmut Böttiger (Moderation)
  • Das Ticket für den Livestream kann bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden & steht Ihnen dann 72 Stunden zur Verfügung.

    Zum Livestream bitte hier entlang: https://stream.reservix.io/e1662751/
    Hier müssen Sie Ihren vierstelligen Zugangscode eingeben, den Sie mit Kauf des Streamtickets von reservix (PDF) erhalten.

< Zurück zur Übersicht

<