Veranstaltung

Mittwoch, 07.11.18 / 18.00 Uhr

Der Steppenwolf - JES Stuttgart

U35 - das Junge Literaturhaus


Harry Haller leidet. An der Gesellschaft, an sich und an seinem Wesen. An dem Widerspruch, dass er die Bürgerlichkeit verachtet, aber deren Ordnung als Halt braucht. An der Zerrissenheit seiner Persönlichkeit: Er hasst genau das, wonach er sich sehnt, verhönt diejenigen, denen es gelingt, sich zu vergnügen, und kokettiert mit seinem Selbstmord. Bis er Hermine trifft, eine junge Frau, die mit ihrer Lebenslust seinem Leben zumindest zeitweise einen anderen Inhalt gibt als nur schwere Gedanken und Bücher. Durch sie und mit der Unterstützung ihres Freundes Pablo und seinem magischen Theater scheint er einen Weg zu finden, sich mit dem Leben und sich selbst zu versöhnen: den Humor. In ihrer Neuinszenierung für das Junge Ensemble Stuttgart erkunden die Intendantin Brigitte Dethier und ihr Ensemble, inwieweit sich Hermann Hesses Steppenwolf als generationsübergreifende Fabel erzählen lässt: Von einem, der sich abarbeitet an der Gesellschaft und sich die ewig gleichen Fragen stellt: Wo will ich hin? Wie will ich leben? Welche Werte sind mir wichtig? Wir sehen das Stück und bilden uns selbst eine Meinung dazu!

Anmeldung unter u35@literaturhaus-stuttgart.de
Ort: Junges Ensemble Stuttgart, Eberhardstraße 61a, Stuttgart
Eintritt: 12,-/7,- Euro


  • zwischen/stopp = Exkursion
<