Veranstaltung

Montag, 10.11.08 / 20.00 Uhr

Ismail Kadare

Der Raub des königlichen Schlafs


Ismail Kadares 17 Kurzgeschichten und Kurzromane, die in der Anthologie Der Raub des königlichen Schlafs erstmals auf Deutsch erscheinen, balancieren auf der Grenze zwischen Mythos und Wirklichkeit. Der große albanische Erzähler erweist sich wieder einmal als Seismograph und Chronist des spannungsreichen Ineinanders der Völker und Kulturen auf dem Balkan. Kadare spürt dieser besonderen Atmosphäre nach und erfasst sie in verschiedenen historischen Konstellationen: vor sozialistischer Kulisse, als Panorama des Osmanischen Reiches sowie im Spiegel der griechischen Antike. Ismail Kadare, geboren 1936 in Gjirokastra, lebt heute in Tirana und Paris. 2005 erhielt er den Man Booker International Prize. Im Ammann Verlag erscheint die Werkausgabe in Einzelbänden, die von Joachim Röhm übersetzt wird. Röhm lebt in Stuttgart, 2006 erhielt er für seine übersetzerische Gesamtleistung den Jane Scatcherd-Preis.

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-


  • Lesung und Gespräch
  • Joachim Röhm (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<