Please select a page template in page properties.

Veranstaltung

Dienstag, 16.12.08 / 19.00 Uhr

Tilman Rammstedt

Der Kaiser von China

Autor im Gespräch


Tilman Rammstedt präsentiert seinen neuen Roman Der Kaiser von China, mit dem er im Juni den Haupt- und Publikumspreis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs gewann: Keith Stapperpfennig kommt aus einer einzigartigen Familie, von der Mutter weiß er wenig, vom Vater gar nichts. Zusammen mit vier vermeintlichen Geschwistern wuchs er beim Großvater auf - mit immer neuen, immer jüngeren Großmüttern. In eine von ihnen hat Keith sich selbst verliebt. Zum Achtzigsten schenken die Enkel ihrem Großvater eine gemeinsame Reise an ein Ziel seiner Wahl. Als er sich China wünscht, will keiner ihn begleiten, am Ende bleibt es an Keith hängen. Der verjubelt das Reisegeld und lässt den Großvater alleine ziehen. Als Keith dann aber von der jüngsten Großmutter einen Anruf erhält, sein Opa sei im Westerwald gestorben, muss er eine Geschichte aus dem Hut zaubern, die den Geschwistern glaubhaft macht, die Reise habe stattgefunden - und erfindet sein eigenes China. Tilman Rammstedt, von dem bereits die Bücher Erledigungen vor der Feier (2003) und Wir bleiben in der Nähe (2005) erschienen, ist auch Texter und Musiker bei der Gruppe Fön.
Vier Partner für Buch und Literatur: Literaturhaus, Stadtbücherei, SWR, vhs

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-


  • Lesung und Gespräch
  • Wolfgang Niess (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<