Veranstaltung

Donnerstag, 01.04.04 / 18.00 Uhr

Bétoule Fekkar-Lambiotte, Seyran Ates

Der Islam in den europäischen Gesellschaften

Die Zukunft der Freiheit


Der Islam ist eine dauerhafte Komponente der europäischen Gesellschaften, Muslime bilden die zweitgrößte religiöse Gemeinschaft in Frankreich und in Deutschland. Zugleich gibt es Spannungen und Vorurteile, von denen auch die aktuelle "Kopftuch-Debatte" in beiden Ländern nicht frei ist. Wie kann die Integration des Islam in die laizistische Demokratie Frankreichs gestaltet werden? Wie steht es um das Verhältnis von Staat und Religion in Deutschland und in anderen europäischen Ländern? Bétoule Fekkar-Lambiotte ist Vorsitzende der Vereinigung Terres d'Europe, die 1999 im Anschluss an den UNESCO Kongress Für einen Islam des Friedens gegründet wurde. Sie war Mitglied des Conseil français du culte musulman. Seyran Ates, geboren 1963 in Istanbul, kam mit sechs Jahren nach Deutschland, lief als Siebzehnjährige von zu Hause weg, entging knapp einem Attentat und studierte Jura. Sie arbeitet heute in Berlin als Rechtsanwältin und Autorin (Große Reise ins Feuer - Die Geschichte einer deutschen Türkin).

In Zusammenarbeit mit dem Institut Français de Stuttgart und dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart
Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung
Eintritt: Euro 6,-/4,50
Außer Haus! Institut Français de Stuttgart, Diemershaldenstr. 11


  • Gespräch
  • Sibylle Thelen (Moderation)
  • Außer Haus! Institut Français de Stuttgart
<