Veranstaltung

Donnerstag, 05.07.12 / 18.00 Uhr

Michael Klett, Denis Scheck, Andreas Fröhlich

Der Hobbit

Dragon Days


„In einem Loch im Boden, da lebt ein Hobbit…“

Mit diesem Satz begann J.R.R. Tolkien nicht nur sein Roman DER HOBBIT, sondern auch ein ganz neues Feld der Literatur – eine Welt des Fantastischen, Fantasievollen, heute bekannt unter der Genrebezeichnung Fantasy. Der Literaturkritiker Denis Scheck spricht mit Tolkiens deutschem Entdecker Michael Klett über Tolkiens Einfluss in der Literatur und über seine persönlichen Erinnerungen an den Autor. Der Gollum- Synchronsprecher Andreas Fröhlich liest aus dem HOBBIT.
Wie fantastische Geschöpfe aus der Literatur, wie Gollum (HERR DER RINGE) oder Sonny (I, ROBOT), für Kinofilme umgesetzt werden zeigen im Anschluss die Experten für visuelle Effekte der Stuttgarter Firma unexpected. Digitale Filmfiguren werden durch die Bewegungen eines Schauspielers zum Leben erweckt.

ab 22 Uhr: DRACHENBAR und Musik von Arne Hübner


  • Literatur & Bilder, Lesung und Gespräch
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<