Veranstaltung

Mittwoch, 18.11.15 / 19.00 Uhr

Alaa al-Aswani

Der Automobilclub von Kairo


Mit seinem letzten Roman "Der Jakubijân-Bau", in dem er die ägyptische Klassengesellschaft in einem Gebäude abbildete, sorgte Alaa al-Aswani nicht nur in der arabischen Welt, sondern auch international für Aufsehen. Er gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern Ägyptens, seine literarischen und journalistischen Texte erscheinen u.a. in der New York Times. Nun liegt auch sein neues Buch "Der Automobilclub von Kairo" übersetzt von Hartmut Fähndrich auf Deutsch vor. Hier erzählt er von Herrschaft und Diktatur und lässt einen Mikrokosmos lebendig werden, der für die Zerrissenheit eines ganzen Landes, seiner Heimat Ägypten, steht. Sprachgewaltig, nuanciert und verblüffend nah an unserer Gegenwart, wenngleich die Geschichte selbst Ende der 1940er Jahre angesiedelt ist: Extravaganz und Dekadenz herrschen im Automobilclub von Kairo unter den surrenden Ventilatoren; Paschas, Monarchen und Diplomaten gehen ein und aus. Den Reichen zu Diensten steht eine Armada von schlechtbezahlten, schikanierten Dienern, Kellnern und Köchen – bis diese den Aufstand proben.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Stuttgart, Abteilung Internationaler Kulturaustausch, Partnerstädte und kulturelle Bildung


  • Lesung und Gespräch
  • Esther Saoub (Moderation)
    Walter Sittler (Deutsche Lesung)

< Zurück zur Übersicht

<