Veranstaltung

Mittwoch, 27.11.19 / 20.00 Uhr

Riad Sattouf

Der Araber von morgen


Die große, auf fünf Bände angelegte autobiografische und international gefeierte Comic-Erzählung »Der Araber von morgen« erzählt von Riad Sattoufs Kindheit im Nahen Osten. Band 4, von Andreas Platthaus ins Deutsche übertragen, konzentriert sich auf Riads Jahre als Teenager, von Riads Jahren als Teenager, von der Zeit zwischen 1987 und 1992: Sein Leben zwischen Syrien und Frankreich wird zunehmend kompliziert, und seine Eltern, Französin und Araber, verstehen sich immer weniger. Riads Vater arbeitet in Saudi-Arabien und wendet sich ganz dem Islam zu. Riads Mutter zieht mit den drei Kindern zurück in die Bretagne, weil ihr der neue Lebenswandel ihres Mannes zusetzt. Doch dann muss die ganze Familie wieder nach Syrien. Die ersten Bände erzählen von seiner Geburt bis zum 6. Lebensjahr, von seinem ersten Schuljahr in der syrischen Dorfschule und von seinem Leben zwischen sechs und neun. Riad Sattouf, geboren 1978 in Paris, ist einer er bekanntesten Comic-Zeichner und Filmemacher. Aufgewachsen in Libyen und Syrien, kehrte er mit 13 Jahren nach Frankreich zurück. Von 2004 bis 2014 zeichnete er wöchentlich den Comic »La vie secrète des jeunes« für Charlie Hebdo. Sattouf lebt und arbeitet in Paris.

In Zusammenarbeit mit dem Institut français


  • Lesung und Gespräch
  • Andreas Platthaus (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<