Veranstaltung

Donnerstag, 11.09.14 / 20.00 Uhr

Jhumpa Lahiri

Das Tiefland


Nach sechs Jahren meldet sich die Autorin der großen Liebesgeschichte "Einmal im Leben" mit einem neuen Roman zurück: Am Rande eines mit Wasserhyazinthen überwucherten, zu Monsunzeiten unter Wasser stehenden Tieflands in einem Vorort von Kalkutta wachsen die Brüder Subhash und Udayan Mitra auf. Einst unzertrennlich, zieht Subhash in ein ruhiges Küstenstädtchen in den USA, um sich der Wissenschaft zu widmen. Udayan hingegen lässt sich – für eine gerechtere Welt kämpfend –mit militanten Maoisten ein. Als Subhash erfährt, dass seinem Bruder in jenem mit Hyazinthen überwucherten Gewässer etwas zugestoßen ist, kehrt er nach Indien zurück und es entfaltet sich ein Familiendrama über Kontinente und Generationen hinweg. In den angelsächsischen Ländern als großer Bestseller gefeiert, liegt der Roman in der Übersetzung von Gertraude Krüger nun auch auf Deutsch vor. Jhumpa Lahiri, geboren in London, ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der USA. Für ihre Romane und Erzählungen wurde sie u.a. mit dem Pulitzer Preis, dem PEN-Hemingway Award und dem Commonwealth Writers' Prize ausgezeichnet.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum Stuttgart.


  • Lesung und Gespräch
  • Felicitas von Lovenberg (Moderation)
    Rudolf Guckelsberger (Sprecher)
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<