Veranstaltung

Dienstag, 21.10.08 / 18.00 Uhr

Orhan Pamuk

Das Museum der Unschuld


Im Gespräch mit dem Literaturredakteur der FAZ Hubert Spiegel präsentiert Orhan Pamuk seinen neuen Roman Das Museum der Unschuld. Kemal, ein junger Mann aus der Oberschicht Istanbuls, verfällt der Liebe zu einer armen Verwandten - der blutjungen, naiven und wunderschönen Füsun. Was als Affäre begonnen hat, wächst sich bald zu einer Obsession aus, doch das hindert Kemal nicht daran, die Beziehung mit seiner Verlobten fortzuführen. Nach dem rauschenden Verlobungsfest lässt sich die Geliebte nicht mehr blicken. Verzweifelt erkennt Kemal, dass er Füsun über alles liebt. Doch es ist zu spät. Der Nobelpreisträger Orhan Pamuk erzählt in seinem Liebesroman von einer Gesellschaftsschicht der Türkei, die in vielem ganz und gar westlich scheint und doch noch traditionelle Züge trägt - ein Kontrast, der subtile Ironie erzeugt. "Das Museum der Unschuld könnte der nächste große Klassiker der modernen türkischen Literatur werden, denn womöglich ist es das Buch, in dem die heutige Türkei sich in Stolz und Schönheit, Trauer und Schmerz, in süßer Leidenschaft und unendlicher Melancholie wiederzuerkennen vermag." (Hubert Spiegel)
In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart und den Freunden des Literaturhaus Stuttgart e.V.
Eintritt: EUR 12,-/10,-/6,- (VVK in der Buchhandlung im Literaturhaus, tel. Reservierung nur für Mitglieder)
Außer Haus! Liederhalle/Mozart-Saal

Copyright/Fotos: die arge lola (Orhan Pamuk)


  • Lesung und Gespräch
  • Hubert Spiegel (Moderation)
    Recai Hallaç (Übersetzung)
  • Außer Haus! Liederhalle Mozartsaal / Berliner Platz 1-3 70174 Stuttgart

< Zurück zur Übersicht

<