Veranstaltung

Montag, 15.10.01 / 18.00 Uhr

Jorge Volpi

Das Klingsor-Paradox


"Das Klingsor-Paradox" ist zugleich Wissenschaftskrimi und Geschichte der Quantenphysik, ein Thriller, der im Nazideutschland spielt, und eine Geschichte über den Zufall im 20. Jahrhundert, ein metaphysisches Spiel mit dem Leser und der Roman über die Verwandlung der Wahrheit in einer Zeit von Verrat und Ungewißheit." - so Jorge Volpi über seinen Roman anläßlich der Verleihung des renommierten spanischen Premio Biblioteca Breve. Volpi, geboren 1968 in Mexiko Stadt, Romancier und Essayist, ist Gründungsmitglied von "Crack", einer Bewegung junger mexikanischer Autoren, die sich gegen den nordamerikanischen Neorealismus zu den literarischen Wurzeln der 68-Generation, den Autoren des lateinamerikanischen Booms zurückwendet. Zur Zeit ist Volpi als Kulturattaché Mexikos in Paris tätig.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verlag Klett-Cotta


  • Lesung und Gespräch
  • Stefanie Seltmann (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<