Please select a page template in page properties.

Veranstaltung

Mittwoch, 06.12.06 / 19.00 Uhr

Ingo Schulze, Pál Zaváda

Das Kissen der Jadwiga


Ingo Schulze, der im Literaturhaus zuletzt mit seinem großen Roman Neue Leben zu Gast war, trifft den ungarischen Schriftsteller Pál Závada. Beide präsentieren sie Závadas Erstlingswerk Das Kissen der Jadwiga, das nun auf deutsch erschienen ist. Der raffiniert komponierte Liebesroman war in Ungarn eine der größten literarischen Sensationen, mit weit über 100 000 verkauften Büchern. Im Wechsel erzählt Zaváda aus der Perspektive des Mannes und der Frau von der leidenschaftlichen und tragisch verlaufenden Liebe zwischen diesem höchst ungleichen Paar. Die Geschichte ihrer abgründigen und unauflösbaren Liebesverstrickungen ist dabei zugleich eine versteckt erzählte Parabel auf die Möglichkeit oder Unmöglichkeit des Zusammenlebens verschiedener Kulturen. Denn Ondris ist slowakischer Herkunft, Jadwiga hat eine ungarische Mutter. Nicht zuletzt aber wird mit diesem Roman, der über zwei Generationen hinweg vom Ersten Weltkrieg bis in die achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts spielt, eine ganze Epoche in Augenschein genommen. Neben Pál Zaváda und Ingo Schulze werden am Abend auch die bekannten Übersetzer Lídia Nádori und Ernö Zeltner anwesend sein.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturinstitut der Republik Ungarn
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Lesung und Gespräch

< Zurück zur Übersicht

<