Veranstaltung

Freitag, 03.04.09 / 20.00 Uhr

Das Buch der Bücher - Peter Altenberg


Peter Altenberg (1859 - 1919) war der populärste Kaffeehausliterat des Wiener Fin de Siècle. Egon Friedell, Arnold Schönberg, Adolf Loos, Karl Kraus und viele mehr gehörten zu seinen Freunden und Bewunderern. In kleinen Prosaskizzen hielt der Chronist des Alltäglichen fest, was der Tag ihm zutrug. Altenberg verfasste hunderte von Texten mit Blitzlichtwirkung, die gegen Ende seines von Alkohol- und Drogenkonsum gezeichneten Lebens in Gedankensplitter zerfielen, denen das Wort kaum mehr nachkam. Rainer Gerlach führt in das Werk Altenbergs ein, Wilhelm Genazino spricht "Zur Aktualität Altenbergs" und Reinhold Ohngemach liest ausgewählte Passagen. Die neue Edition, die aus Anlass des 150. Geburtstag Altenbergs erscheint, ist die umfangreichste Werkausgabe, die es je gab - rekonstruiert aus den Arbeitsexemplaren des Altenbergkenners und -freundes Karl Kraus. Mit dieser Edition startet eine neue Reihe der Wüstenrot Stiftung und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung im Wallstein Verlag. Literarische Werke, die aus dem kulturellen Gedächtnis zu fallen drohen, werden neu ediert und von zeitgenössischen Schriftstellern vorgestellt.

In Zusammenarbeit mit der Wüstenrot Stiftung, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und dem Wallstein Verlag
Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-


  • Referate und Lesung
  • Wilhelm Genazino (Referent)
    Rainer Gerlach (Einführung)
    Reinhold Ohngemach (Sprecher)
    Friedrich Pfäfflin (Begrüßung)

< Zurück zur Übersicht

<