Veranstaltung

Crossroads
Crossroads
Samstag, 16.10.21 / 19.30 Uhr

Jonathan Franzen

Crossroads

Jonathan Franzen – live zugeschaltet

Das Netzwerk der Literaturhäuser streamt


Er ist berühmt für seine Gegenwartspanoramen. Jetzt, in «Crossroads», einer aus mehreren Perspektiven erzählten Geschichte, die sich mehr oder minder an einem einzigen Wintertag entrollt, nimmt Jonathan Franzen die Leser:innen mit in die Vergangenheit: Es ist der 23.12.1971, und für Chicago sind Turbulenzen vorhergesagt. Russ Hildebrandt, evangelischer Pastor in einer liberalen Vorstadtgemeinde, steht im Begriff, sich aus seiner Ehe zu lösen – sofern seine Frau Marion, die ihr eigenes geheimes Leben lebt, ihm nicht zuvorkommt. Ihr ältester Sohn Clem kehrt von der Uni mit einer erschütternden Nachricht nach Hause zurück. Clems Schwester Becky ist in die Musikkultur der Ära ausgeschert, während ihr hochbegabter jüngerer Bruder Perry Drogen an Siebtklässler verkauft. Jeder der an einem Scheideweg stehenden Hildebrandts sucht eine Freiheit, die jede der anderen zu durchkreuzen droht. „Crossroads“, von Bettina Abarbanell ins Deutsche übertragen, bildet den Auftakt zu Franzens groß angelegter Trilogie über drei Generationen einer Familie aus dem Mittleren Westen. Präsentiert vom Netzwerk der Literaturhäuser wird Jonathan Franzen in einer digitalen Veranstaltung in deutscher und englischer Sprache aus Hamburg live zugeschaltet. 1959 geboren, erhielt er für seinen Weltbestseller „Die Korrekturen“ 2001 den National Book Award. Er lebt in Santa Cruz, Kalifornien.

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk der Literaturhäuser


  • Tickets unter www.literaturhaus-hamburg.de

<